Humperdinck: Hänsel und Gretel

Beschreibung

Das hier vorliegende Arrangement von Engelbert Humperdincks Märchenoper HÄNSEL UND GRETEL rechnet mit einem Kammerorchester mindestens in der Größe von vier Ersten und vier Zweiten Violinen, drei Bratschen, zwei Celli und einem Kontrabass. Die erste Stimme von Violine 1 entspricht dem ersten Pult: hier ist Solo zu spielen bei einer Stimme, und beide Konzertmeister solistisch, wenn es zwei Stimmen gibt. Das zweite Pult der ersten Geigen übernimmt das zweite System der ersten Geigenstimmen. Analog dazu die zweiten Geigen und die Violen.
Der Solosopran kann in Ermangelung eines Kinderchors bzw. Kindersoprans auch deren Parts mit übernehmen.

Leihmaterial auf Anfrage unter noten@bellemusique-verlag.com oder telefonisch unter 07308/9243755 erhältlich.

Zusätzliche Informationen

Besetzung

Erzähler, Sopran-Solo, Streichorchester (V1, V2, Va, Vc, Kb, gesonderte Solostimmen für erste Pulte V1, V2, Vc, Va), Schlagzeug, Kinderchor (ad lib.)

Dauer

ca. 50 Min.

Sprache

deutsch

Notenbeispiel (PDF)

Partitur – Hänsel und Gretel

Musikbeispiel (Audio)

Presse

TV-Star Willi Weitzel begeistert erneut mit dem SWDKO im CCP.

Allein wäre der Erzähler in blauweiß-kariertem Hemd und Lederhose jedoch aufgeschmissen, werden doch zehn Lieder aus der 1893 uraufgeführten Oper präsentiert. Nicht in großer Symphoniebesetzung – das wäre für ein Kinderkonzert auch zu lang – sondern in einer gut einstündigen Fassung für Streichorchester von Michael Weiger.

(PZ-news.de Pforzheim März 2018)